Linux OSBN/Ubuntuusers Planet XING / LinkedIn / Amazon

Kurztipp: SLES4SAP 12 nach SLES 12 konvertieren

Während es für die Migration von SLES nach SLES4SAP entsprechende Skripte gibt, sieht es im umgekehrten Fall nicht so aus. Wer fälschlicherweise das falsche Template bereitstellt hat, kann jedoch mit etwas manuellem Aufwand das Produkt ohne Neuinstallation ändern. Ein ähnliches Vorgehen wird vom Hersteller auch bei der Installation von SUSE Manager empfohlen.

Zuerst sollte das installierte Release verifiziert werden:

# rpm -qa | grep -i release
SLES_SAP-release
SLES_SAP-release-DVD

In diesem Fall sind zwei Pakete und ein symbolischer Link auf das Product zu entfernen:

# rpm -e --nodeps SLES_SAP-release SLES_SAP-release-DVD
# rm /etc/products.d/baseproduct

Anschließend muss die Datei /etc/zypp/zypp.conf editiert werden:

solver.onlyRequires = false

Anschließend muss das System mit einem SLES Activation-Key im SUSE Customer Center oder SUSE Manager registriert werden – alternativ kann die Installations-DVD als Zypper-Repository eingebunden werden.

Im Nachgang wird das SLES-Produkt installiert und – falls nicht automatisch geschehen – ein symbolischer Link erstellt:

# zypper in sles-release
# ln -s /etc/products.d/SLES.prod /etc/products.d/baseproduct

Abschließend gilt es die verwaisten Pakete – also die Pakete, die in Ergänzung zu SLES in SLES4SAP enthalten sind, zu entfernen:

# zypper packages --orphaned

In meinem Fall waren es die folgenden:

# zypper remove HANA-Firewall libgdata-lang yast2-hana* yast2-sap* saptune saprouter* sap-netscape-link sap-installation-wizard

Nach einem Neustart sollte das System das gewünschte Produkt aufzeigen:

$ grep -i pretty /etc/os-release
PRETTY_NAME="SUSE Linux Enterprise Server 12 SP5"

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.