Linux OSBN/Ubuntuusers Planet XING / LinkedIn

Kurztipp: Partial Commits mit VSCode

Eine der wichtigsten Git Best-Practices ist es, Commits möglichst atomar zu verfassen – also so wenig Änderungen wie möglich, aber so viel wie nötig einzureichen. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Commits können mithilfe von git revert einzeln rückgängig gemacht werden. Wer Bugfixes und neue Features wild in einem Commit vermischt, macht im Fehlerfall mehr rückgängig als ursprünglich gewünscht.

Problematisch wird es, wenn man den ganzen Tag an verschiedenen Themen gearbeitet und vergessen hat zwischendrin seine Änderungen einzureichen. Schnell sind viele unterschiedliche Änderungen in einer Datei gesammelt und spätestens beim abendlichen Commit steht man vor einer Herausforderung.

Glücklicherweise lassen sich auch nur Teile geänderter Dateien in VSCode zur Stage hinzufügen, bevor ein Commit ausgelöst wird. Dazu wird im Working Tree einfach die betroffene Datei ausgewählt, entsprechende Abschnitte lassen sich anschließend im rechten Feld markieren – über das Kontextmenü lassen sich dann die entsprechenden Bereiche zur Stage hinzufügen:

Hinzufügen eines Textbereichs zur Stage

Das Feature ist trivial und genial zugleich – wie konnte ich bisher nur ohne diese Funktion leben? 🙂

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.