Hardware

SSD für den X41 Tablet

Als ich heute mal wieder meinen Tablet-PC benutzt habe, habe ich einen Entschluss gefasst – die integrierte Festplatte wird ersetzt.

Die verbaute Festplatte HTC426060G9AT00 ärgert mich nur noch. Mit nur 4200 RPM, 2 MB Cache, und 15 ms Reaktionszeit ist das ein megaträges Teil. Produktiv schafft die Festplatte nichtmal 20 MB/s. Ebenfalls nervig sind die ständigen ungesund klingenden, aber völlig normalen, „Klack-Geräusche„.

In letzter Zeit habe ich immer mal recherchiert. Problematisch ist, dass keine 2.5, sondern 1.8 Zoll Festplatte verbaut wird. Somit gibt es nur einige wenige Hersteller, die passende SSDs herstellen, einer davon ist KingSpec.

Mit Freude habe ich heute entdeckt, dass es die 32 GB SSD mit 1.8 Zoll-Port nun für 99 Euro im eBay zu haben gibt. Vor einigen Monaten, als ich schon einmal recherchiert habe, war diese erheblich teurer. Die SSD ist aufgrund eines MLC-NAND Flashes keineswegs eine „Billig-SSD„, auch wenn sie relativ erschwinglich ist. Mit einer Zugriffszeit von 0.2 ms, 74 Mb/s lesend und 49 Mb/s schreibend (laut Hersteller) ist sie um einiges schneller als die Hitachi-Festplatte.

Nach einigen Minuten Googlen habe ich ein Benchmark mit einem IBM Thinkpad X40 und einer solchen ähnlichen SSD gefunden. Dort war die Geschwindigkeit ein wenig langsamer aös versprochen, aber dennoch erheblich schneller als die Hitachi-Festplatte. Mir persönlich reicht es, wenn ich flüssig arbeiten kann und nicht ständig das eklige „Geklacke“ ertragen muss. Größere Aufgaben, wie Virtualisierung werde ich mit diesem Notebook ohnehin nicht erledigen.

Ich denke, die SSD war eine sinnvolle Investition, um das Notebook mal wieder aufleben zu lassen. 🙂

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.