Graffiti Pro: Palm Graffiti für Android

Die Tage habe ich meinen Notizblock, den ich zum Lernen verwende, durch ein Tablet ersetzt. Beim Schreiben hab ich dann allerdings festgestellt, dass die von Lenovo hoch angepriesene mitgelieferte App zur Handschrift-Erkennung ziemlicher Müll ist. Die Erkennung ist sehr träge und erkennt oftmals falsche Zeichen. Sehr unvorteilhaft ist auch die automatische Worttrennung, wenn man Kommandos abtippt – es ist z.B. unmöglich den Befehl „mkinitramfs“ zu schreiben; es wird immer zu „mk initram fs“ konvertiert. Ein weiterer Nachteil ist, dass die App nicht als Eingabedienst für Android programmiert ist – somit funktioniert die Erkennung nur in der einen App und nicht systemweit.

Um es kurz zu machen – die App taugt einfach nichts und ein Ersatz muss her.

Beim Googlen bin ich zufällig auf die Android-App „Graffiti Pro“ gestoßen – diese stellt unter Android die gleichnamige Handschrift-Erkennung „Graffiti„, die auf früheren Palm-Geräten eingesetzt wurde, zur Verfügung. Ich war damals ein großer Fan von Palm und habe ausschließlich Palm-Geräte als PDAs eingesetzt – die Schrifterkennung war grandios – schön, wenn das auch unter Android so funktioniert.

Ich habe mir daraufhin erstmal die kostenfreie Variante von „Graffiti Pro“ besorgt und ein wenig damit herumgespielt. Ich muss sagen, ich bin begeistert! Die Schrifterkennung ist aufgrund des besseren Stylus des Thinkpad Tablets sogar noch besser als auf meinem damaligem Palm-PDA. Die Gesten sind exakt die selben und funktionieren auch in der selben Art und Weise.

Die Eingabe ist als Dienst konzipiert und steht somit jeder Android-Anwendung zur Verfügung. Die Eingabe verfügt über eine Hilfefunktion, die die Gesten nochmals auflistet.

Auf kleineren Geräten ist die Eingabe deutlich kniffliger, aber mit etwas Übung auch machbar.

Die kostenlose Variante der App benötigt Netzwerk-Zugriff für Werbeinblendungen auf der Schreibfläche – die Kauf-Version für 2,17 € benötigt keinen Netzwerkzugriff (nur einmalig beim ersten Start um die Lizenz zu überprüfen). Die Anwendung ist auf jeden Fall ihre 2 Euro wert. 🙂

Anbei drei Screenshots und zwei Videos von Graffiti Pro und dem klassischen Graffiti auf einem Palm Tungsten T3 (Quelle: Youtube)

 

Schreibe einen Kommentar