Linux OSBN/Ubuntuusers Planet

Kurztipp: Kommando alle x Sekunden ausführen

Insbesondere, wenn man gerade eine längere Aktion, wie das Initialisieren eines Software-RAIDs oder DRBD-Volumes, gestartet hat ist es sehr nervig, wenn man alle paar Sekunden einen Befehl à la

# cat /proc/mdstat

abzusetzen.

Wäre doch viel schöner, wenn der Befehl automatisch alle x Sekunden ausgeführt wird, oder? Natürlich könnte man sich hierfür eine Schleife bauen:

# while foo=0; do cat /proc/mdstat; sleep 5; done

Schöner geht es mit dem Kommando watch. Das o.g. Kommando lässt sich mit dem folgenden Aufruf alle 5 Sekunden wiederholen:

# watch -n 5 cat /proc/mdstat

Sharing is caring

2 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

    1. Christian sagt:

      Hi Maltin!

      Stimmt, mit tail -f geht das natürlich auch. 🙂
      Aber bei mancher Software hast Du ja kein Logfile sondern ein dediziertes Binary, da ist dann watch besser.

      Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.