Kurztipp: VSAN-Cluster zurücksetzen

Insbesondere, wenn man im Lab mit verschiedenen vCenter- und VSAN-Versionen herumspielt, muss man vermutlich häufiger VSAN-Cluster neu aufbauen. In diesem Zuge ist es auch manchmal notwendig, die von VSAN verwendeten SSD- und HDD-Speicher zurückzusetzen. Ich setze so in meinem Lab den gesamten VSAN-Cluster zurück, um einen sauberen Ausgangszustand zu haben – ohne eventuelle VSAN Datenspeicher-Upgrades oder ähnliches.

Dazu wird auf den einzelnen ESXi-Knoten kurzzeitig Shell-Zugriff aktiviert und die folgenden Kommandos abgesetzt, um von VSAN verwendete Speicher aufzulisten und zu entfernen:

# esxcli vsan storage list
naa.xxx
   Device: naa.xxx
   Display Name: naa.xxx
   Is SSD: true
   VSAN UUID: xxx
...
# esxcli vsan storage remove naa.xxx

Die Partitionstabellen der verwendeten Speicher sind nun wieder leer:

# partedUtil get /dev/disks/naa.xxx

Anschließend kann der VSAN-Cluster verlassen werden:

# esxcli vsan cluster leave

Versucht man übrigens, die Partitionen eines von VSAN verwendeten Speichers zu entfernen um den Ausgangszustand wiederherzustellen, erscheint folgende Fehlermeldung:

# partedUtil delete /dev/disks/naa.xxx 1
Error: Read-only file system during write on /dev/disks/naa.xxx
Unable to delete partition 1 from device /dev/disks/naa.xxx

Schreibe einen Kommentar